Führung über den Denkmalpfad 1

19.11.2011

Am 19.11.2011 fand vom Heimat- und Burgverien eine historische Führung durch das südliche Oberdorf auf dem Denkmalpfad 1 statt.
Mehr als 40 Interessierte trafen sich um 15:00 Uhr an der Gaststätte „Zum langen Stück“ um dann eine fast dreistündige Wanderung über die Kirchstraße, Laurastraße, Lauraberg, Deipenbecke, Dellmannsweg, Diekmannsbusch, Heinrich-Kämpchen-Straße, Mölleneystraße und Alte Hauptstraße zurück zum „Langen Stück“, wo die Turmuhr von Herz Jesu gerade viertel vor sechs schlug.
Dieter Bonnekamp und Andreas Lüttenberg führten die zahlreichen Burgaltendorfer /-innen (es waren wohl auch ein paar „Ausländer“ dabei) und hatten viel Interessantes über den Bau der Kirche „Herz Jesu“, Kotten und Kötter, alte Häuser und deren ehemalige Bewohner, alte Steinbrüche, ehemalige Schächte, Stollen und Zechen, die wachsende Bevölkerung im 19. Jahrhundert und die immer wieder klein werdenden Schulen, den Lichtspielen Altendorf und der ersten Apotheke auf der Ruhrhalbinsel zu berichten, wobei auch Dönekes nicht zu kurz kamen.
Neben der ehemaligen Buschschule hatte Inge Bonnekamp einen kleinen Stand mit Schmalzbroten und klarem Schnaps aufgebaut und nachdem alle einen „Klaren“ hatten wurde noch das Steigerlied gesungen.
Eine gelungene informative Wanderung, die sicher eine Fortsetzung finden wird.